Gestaltungskonzept mit Außenwirkung für den neuen Mehrzweckraum am Getreidemarkt 12

Deadline: Freitag, 17.04.2020, 11:00 Uhr

Die Akademie der bildenden Künste Wien lädt ordentlich inskribierte Studierende ein, Konzepte für eine Gesamtgestaltung des neuen Mehrzweckraumes am Getreidemarkt 12 einzureichen. Der Call richtet sich vorwiegend an Studierende der Architektur und Bühnengestaltung, wobei Einreichungen von interdisziplinären Teams ausdrücklich willkommen sind.

Bei dem Mehrzweckraum handelt es sich um einen ca. 40 m2 großen, direkt zum Getreidemarkt ausgerichteten Raum, dessen Sanierung bis April 2020 abgeschlossen sein wird. Gesucht werden Konzepte, die in der künstlerischen Gestaltung die starke Außenwirkung des Raumes im Blick haben, der sich mit drei Fenstern zum Getreidemarkt hin öffnet. Der Raum soll dementsprechend als „Schaufenster der Akademie“ konzipiert werden und die Schnittstelle zum öffentlichen Raum bewusst betonen.

Die Gestaltungskonzepte sollen unterschiedliche Nutzungsarten des Raumes als Ort für Workshops, Vorträge und Screenings mit einer maximalen Belegungsanzahl von rund 40 Personen ermöglichen. Die Möblierungskonzepte sollen daher ein hohes Maß an Flexibilität vorweisen, wobei es den Einreichenden freisteht, in der Konzeption von an der Akademie vorhandenem, zu erwerbendem oder neu entworfenem Mobiliar auszugehen.

Die Umsetzung des Gestaltungs- und Möblierungskonzepts ist für September 2020 geplant, die Lösung wird für ein Jahr installiert. Aufgrund dieses befristeten Zeitraumes gibt die Ausstellungskommission Konzepten den Vorzug, die Aspekte der Nachhaltigkeit und des bewussten Umgangs mit Ressourcen berücksichtigen.

Einreichung

Die Teilnahme ist für ordentlich inskribierte Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien aller Studienrichtungen sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen (über eine gemeinsame Einreichung, die von 1 Gruppenmitglied hochgeladen werden muss) möglich.

Die Einreichungen sind in Form einer PDF-Datei (max. 5 MB) hochzuladen und sollen folgende Elemente enthalten:

  • schriftliches Konzept (ca. 1 A4-Seite),
  • Skizzen/Visualisierungen des Gestaltungsvorschlags,
  • Auflistung der geschätzten Material- und Umsetzungskosten,
  • kurzer Lebenslauf (max. 1 A4-Seite pro Person).

Bei der Konzeption ist auf die gängigen sicherheitstechnischen Bedingungen (Barrierefreiheit, Fluchtwegsbreiten von 150 cm, Materialien mit B1/Q1-Zertifizierung etc.) Rücksicht zu nehmen. Diese Parameter müssen vor der Umsetzung des ausgewählten Projektes im Detail geklärt sein.

Die PDF-Datei ist bis Freitag, 17.04.2020, um 11:00 Uhr auf https://calls.akbild.ac.at hochzuladen.

Für die Benutzung des Einreichsystems müssen Sie sich einmalig registrieren (falls Sie noch keinen Zugang haben) - bitte verwenden Sie dazu Ihre @student.akbild.ac.at-Adresse, um sich als Studierende_r zu identifizieren. Der Login ist NICHT mit dem Akademie Online Passwort möglich, da es sich hier um ein eigenständiges System handelt.

Jury, Prämierung und Ablauf

Die Auswahl des zur Umsetzung gelangenden Gestaltungskonzepts obliegt der Ausstellungskommission der Akademie.

Die Gewinnerin/der Gewinner bzw. die Gewinner_innen des Calls werden Anfang Mai benachrichtigt; das ausgewählte Projekt wird mit 1000 Euro prämiert.

Für die Umsetzung des Gestaltungskonzepts ist ein eigenes Budget von 10.000 Euro vorgesehen. Das Budget umfasst die Materialkosten, die Kosten für den etwaigen Ankauf von Mobiliar sowie die externen Arbeitskosten für die Umsetzung. Der Umsetzungsprozess wird von den Mitarbeiter_innen des Ausstellungswesens der Akademie begleitet und hat im Hinblick auf die sicherheits- und brandschutztechnischen Vorgaben in Abstimmung mit der Abteilung GTB zu erfolgen.

Zum Raum

<plan_getreidemarkt-12_060220.pdf [171.96 KB]E]

Bei dem Mehrzweckraum handelt es sich um einen annähernd quadratischen, ca. 40 m2 großen Raum, der mit drei Fenstern zum Getreidemarkt hin ausgerichtet ist. Er wird im April 2020 saniert übergeben. Die Ausstattung umfasst: Beleuchtung mit Schienensystem, Holzfußboden, weiße Wände, Stellwand im hinteren Raumteil (die für Projektionen vorgesehen ist, aber auch als Sichtschutz für dahinter gelagerte kleine Möbel fungieren kann) sowie Sonnenschutz- und Abdunkelungsrollos an den Fenstern. Es kann bei Wunsch auf vorhandenes Mobiliar der Akademie (Sessel, Tische etc.) zurückgegriffen werden, dessen Verfügbarkeit jedoch vorab zu prüfen ist.

Für alle Interessent_innen ist für Mittwoch, 11.03.2020, um 15 Uhr, eine Begehung des Raums am Getreidemarkt 12 im Beisein des Architekten anberaumt.

Bei Fragen zur Ausschreibung oder zum Raum kontaktieren Sie bitte Stephanie Damianitsch (s.damianitsch@akbild.ac.at+43 1 588 16-1304).

Bei Problemen bezüglich der Abgabe über das Einreichsystem:

Bei Fragen zur Ausschreibung kontaktieren Sie bitte Cornelia Göls (c.goels@akbild.ac.at, +43 1 588 16-1201)

zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.